Erster Dresdner Dudelsackverein

Gemeinsam klangvolle Musik aus Dresden

6 Musiker davon eine Dudelsackspielerin, 4 Dudelsackspieler und ein Trommler die in der Sonne Stehen und ein Konzert spielen.

Der Dresdner Dudelsackspieler Robert Leuschner gründete 2023 den 
1. Dresdner Dudelsackverein.
Zusammen mit Stefan Pietschmann, ebenfalls in Dresden ansässig und seit 1993 als Dudelsackspieler selbständig, arbeiten sie in wöchentlichen Proben gemeinsam mit Dudelsack-interessierten Dresdnern an neuen Stücken und an der Entwicklung eines guten Klangs.

Foto von Robert Leuschner am Mikrofon

Die Idee

Die Idee der Gruppe unterscheidet sich von der einer klassischen „Band“.
Unser Anliegen ist es, ohne direkten kommerziellen Hintergrund die Tradition der „Deutschen Sackpfeife“ zu pflegen, ihr etwas mehr Aufmerksamkeit zukommen zu lassen und den Stellenwert dieser Kulturform zu verdeutlichen.


Immerhin hat sie sich seit mehr als 30 Jahren aus sich selbst heraus entwickelt, ohne gefördert zu werden oder verordnet zu sein.

Das Instrument

Das Instrument wurde gegen Ende der DDR quasi neu erfunden von ein paar Enthusiasten, unter anderem wesentlich von Klaus Stecker, einem Görlitzer und damit ein Urgestein des Dudelsack-Baus. Die Faszination, die von diesem Instrument und dieser Musik ausgeht, begeistert viele Menschen, so dass sie es erlernen, Bands gründen und das Liedgut darauf gegenseitig weitergeben, es entwickeln und arrangieren, teilweise neue Stücke komponieren.

Oft sind es Menschen, die bisher wenig musikalische Vorgeschichte haben und trotzdem gemeinsam mit dieser Musik beachtliche Resultate erarbeiten. Auch im Ausland wird dieser Instrumententyp und der damit erzeugte spezielle Sound wahrgenommen. Inzwischen wird die „Deutsche Sackpfeife“ von einigen Instrumentenbauern in hoher Qualität und nicht geringer Stückzahl angefertigt und auch anderswo gespielt.

Werkstatt mit Spielpfeifen

Wir spielen vor allem Spielpfeifen von Klaus Stecker um einen einheitlichen Sound zu erreichen.
Die Dudelsäcke sind individuell und kommen unter anderem vom sächsischen Instrumentenbauer Jens Günzel oder Christian Dreier.

Begleitet wird das Ganze mit Trommeln, z.B. aus der Herstellung von Stefan Pietschmann oder ungewöhnlicheren Konstellationen mit Blechblasinstrumenten.

Der Verein

Wir im Verein treffen uns regelmässig, legen viel Wert auf die Einrichtung und das Stimmen, um einen hohen Standard mit diesen einfachen traditionell basierten Instrumenten zu gewährleisten. Dann arbeiten wir an unserem Zusammenspiel und proben an meist mehrstimmigen Arrangements, wobei wir bei der Auswahl der Stücke darauf achten, deutsche oder sogar regionale traditionelle Melodien umzusetzen bzw. sogar Stücke von lebenden Komponisten, die ebenfalls mit dieser Entwicklung der Musik auf diesen Instrumenten verbunden und in der Szene aktiv sind.

Der Name „1. Dresdner Dudelsackverein“ soll in gewisser Weise diesen Ansatz gleich mit dem Namen verdeutlichen – auch wenn unsere Auftritte natürlich nicht trockene Theorie und Traditionspflege sind, sondern lebendige, groovige, wohlklingende Konzerte mit ausgefeilten Arranmgements und treibenden Trommelrhythmen, die unsere Freude an der Musik und an diesem Instrument rüberbringen sollen. Wir haben sehr viel Spass an dieser Musik und freuen uns, wenn wir unser Publikum dabei mitnehmen und diese Begeisterung teilen können!

Wir sind immer offen für neue Interessenten, die sich an der Sackpfeife entwickeln möchten, aber auch an Trommlern und anderen Musikern, die das Konzept interessant finden und sich einbringen möchten!

Termine

14. – 16.06.2024

Wittenberg – Mittelalterstadtfest

20.06.2024

Dresden – Mitmachfestival TUUWI

17.08.2024

Ruppendorf – 675 Jahre Ruppendorf

24.08.2024

Dresden – Festumzug 700 Jahre Übigau

24. – 29.08.2024

Görlitz – Altstadtfest